Wissenswertes

Wissenswertes über den ÖPNV in Schweinfurt

Der Roßmarkt

Foto: Dominik Marx

Der Schweinfurter Roßmarkt ist der zentrale Busbahnhof in Schweinfurt. Alles Stadtbuslinien führen über oder starten am Roßmarkt. Eine Übersicht über die jeweiligen Abfahrtspunkte der Linien am Roßmarkt zeigt die Haltestellenübersicht

Die Fahrzeuge

Die Stadtwerke Schweinfurt verfügen über mehrere eigene Fahrzeuge. Die Subunternehmen Federlein und Kleinhenz fahren im Auftrag der Stadtwerke Schweinfurt. Zum größten Teil kommen bei den Stadtwerken Solaris Urbino 12 und ALE 120-225 zum Einsatz. Seit Ende 2015 kahmen auch noch mehrere Mercedes Citaro C2 Omnibusse zum Fuhrpark hinzu.

Der Betriebshof

Für die Wartung der Fahrzeuge ist der Betriebshof in der Franz-Schubert Straße zuständig. Hier parken gleichzeitig in einer großen Fahrzeugalle die Omnibusse. In der ortsansäßigen Werkstatt werden die Fahrzeuge sorgfältig gewartet sodass ein reibungsloser Betriebsablauf gewährleistet sein kann.

Beretis ausgemusterte O405GN² Gelenkbusse vor der Wagenhalle der Stadtwerke Schweinfurt.

Das Kundencenter

Im neuen Kundencenter am Roßmarkt kann man Fahrscheine kaufen und sich rund um Strom- und Gastarife beraten lassen. Hier gibt es auch den Citaro Modellbus.

kundencenter

Das Kundencenter in der Wolfsgasse 5 am Roßmarkt. Foto: Stadtwerke Schweinfurt

Das Liniennetz

Das Liniennetz der Stadtwerke Schweinfurt dehnt sich über die gesamte Stadt Schweinfurt bis hin zu kleineren Nebenorten aus. Unter den Nebendörfern gehören: Niederwerrn, Oberwerrn, Kronungen, Kützberg, Schonungen, Bergrheinfeld, Grafenrheinfeld, Sennfeld, Horst und Gochsheim. Um einen schnellen Personentransport zu gewährleisten, gibt es auf jeder Linie verschiedene Umläufe. Hierbei ändern sich die Haltestellen die angefahren werden. Die meisten Linien werden bis 24:00 Uhr bedient.

Barrierefreiheit

Die Stadbusse der Stadtwerke Schweinfurt sollen ach für Gäste mit Behinderung, Gehhilfen oder auch Kinderwagen eine sichere und schnelle Beförderung ermöglichen. Aus diesem Grund ist ein Großteil der Schweinfurter Stadbusse bereits barrierefrei gestaltet. So verkehren auf nahezu allen Linien Niederflurbusse mit Klapprampe. Eine akustische Anlage sowie eine optische Anzeige signalisiert in allen Modellen außerdem die nächste Haltestelle.