Busverkehr am Faschingsdienstag

Foto: nahverkehr-schweinfurt.de

Wegen des Faschingsumzugs können die Schweinfurter Stadtbusse den Roßmarkt am kommenden Dienstag, den 28. Februar 2017 ab 11:45 Uhr nicht mehr anfahren. Die Sperrung wird voraussichtlich bis 17:30 Uhr dauern, eine kurzfristige Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. Die Fahrgäste werden gebeten, in dieser Zeit die jeweils nachgelagerten Haltestellen zu nutzen.

Diese lauten wie folgt:

Linien Haltestelle
11 (Bergl), 12 (Oberndorf), 91 (Grafenrheinfeld) Gericht
21 (Mozartstraße) Schelmsrasen
22 (Hainig), 24 (Niederwerrn), 25 (Oberwerrn) Kunsthalle
31 (Gartenstadt) Friedhofstraße
32 (Maibacher Straße), 41 (Haardt),
42 (Eselshöhe/Sonnenteller), 44 (Hambach)
Obertor
51 (Hochfeld), 52 (Deutschhof),
61 (Hafen Ost), 62 (Maintal),
71 (Schonungen), 81 (Sennfeld), 82 (Gochsheim)
Museum Georg Schäfer

Die Linien 11 (Bergl), 12 (Oberndorf), 91 (Grafenrheinfeld), 61 (Hafen Ost) und 62 (Maintal) fahren auf der Rückfahrt über die Gunnar-Wester-Straße, da die Haltestellen in der Luitpoldstraße stadteinwärts während des Faschingszuges nicht bedient werden können. Für die Haltestelle „Friedrichstraße“ wird eine Ersatzhaltestelle in der Hauptbahnhofstraße vor dem Kreisverkehr eingerichtet. Für die Haltestelle „Luitpoldstraße“ befindet sich eine Ersatzhaltestelle in der Gunnar-Wester-Straße gegenüber dem SKF-Hochhaus und statt an der Haltestelle „Gericht“ halten die Stadtbusse ersatzweise in der Gunnar-Wester-Straße gegenüber des Landratsamts.

Auch der Schweinfurter Marktplatz kann ab 11:45 Uhr nicht mehr angefahren werden. Die Sperrung dort dauert vermutlich bis 19 Uhr. Eine Verlängerung ist auch hier nicht auszuschließen. Die Fahrgäste werden gebeten, die vor- beziehungsweise nachgelagerten Haltestellen zu nutzen.

Quelle: Pressemitteilung der Stadtwerke Schweinfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*